Protokoll Hamburger foodsharing Plenum September 2018

Aus foodsharing Hamburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ort und Zeit: 08.09.2018, 17:26 Uhr, Eiscafé il Gelato, Alsterdorfer Markt

Teilnehmer*innen: Lisann, Conny, Marcel (Moderation), Natiya (Zeitwächterin), Bianka, Anja Riedel, Flo (Protokoll), Anke (ab 17:44 Uhr)

Stimmübertragungen:

  • Angelika -> Conny
  • Gudrun -> Flo
  • Elena -> Natiya
  • Bernd -> Natiya
  • Julika -> Conny

Datum der Protokollveröffentlichung: 09.09.2018

Notation Abstimmung: dafür - Enthaltung - dagegen

Bot-Bewerbungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Florian Gössele für Lokstedt, Eimsbüttel, Stellingen: 12-0-0 - angenommen

Besonders dringliche Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgehen Verstoßmeldungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

in den internen Teil verschoben

Anträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

<keine>

Diskussions- und Informationsthemen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foodsharing Festival[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wer fährt von Hamburg aus zum Foodsharing Festival nach Berlin? (Flo)

Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Natiya hat eine Mitfahrer*innen-Börse im Forum gepostet, aber die Resonanz war gering
  • Anke und Natiya befürworten den Bot-Austausch auf dem Festival, sind aber selbst auf Chorfreizeit
  • Marcel fährt evtl. mit
  • Flo postet im Forum, wer noch mitfahren möchte

Vereinsgründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinsgründung: Wie weit sind wir? (Flo)

  1. Ehrenamtshaftpflicht: Gibt es von der Stadt Hamburg https://www.hamburg.de/versicherungsschutz/115950/haftpflichtversicherung/

Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nachweis, dass die Tätigkeit ehrenamtlich ist, muss von der Organisation ausgestellt werden - Ehrenamtsbescheinigungen müssten vom e.V. ausgestellt werden, die können das aber nicht deutschlandweit machen
  • wir wissen nicht, an welchen Sachbearbeiter wir kommen würden
  • Flo und Jan C. haben sich noch nicht getroffen, Flo ist die nächsten beiden Male nicht da -> nächstes Mal Thema evtl. erst im Dezember
  • Plan bleibt gleich: erst Besprechung, dann Abstimmung im Plenum (mit vorheriger Ankündigung), dann erst Gründung
  • Vereinsgründung und Geldfreiheit - wie Geldfrei sollen/wollen wir sein und was würde mit einem Mitgliedsbeitrag passieren?
  • Grundsätzlich: wie kriegen wir es hin, dass die Menschen sich über das Foodsaven hinaus eingagieren? (Marcel)
  • Flo postet im Forum einen Aufruf, Natiya erstellt eine Gruppe "Verein HH"

Neulingsmail[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Neulingsmail überarbeiten, z.B. Werbung fürs Plenum machen (jede*r FS sollte einmal da gewesen sein?) Neulingsmail (Flo)
  • Checkliste Einführungsabholungen (https://wiki.foodsharing.de/Einf%C3%BChrungsabholung_-_Checkliste) einfügen
  • Logik des Briefes im Plenum oder Arbeitsgruppe mit einander abstimmen und gegebenfalls anpassen. (Marcel H.)

Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jede*r Bot kann selbst eine Mail formulieren oder sich Textbausteine aus dem Wiki rauspicken
  • Idee: jede*r Bot kann die eigene Mail im Artikel Neulingsmail posten (unter der Überschrift des Stadtteils)
  • Checkliste: kann als Link drin sein, sonst wird die Mail zu lang!
  • Von anwesender Neufoodsaverin Bianka kommt positives Feedback zur Neulingsmail, nur die Website ist unübersichtlich wenn man keine Erfahrung damit hat

Snowflake[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Neulingsmail überarbeiten, z.B. Werbung fürs Plenum machen (jede*r FS sollte einmal da gewesen sein?) Neulingsmail (Flo)
  • Checkliste Einführungsabholungen (https://wiki.foodsharing.de/Einf%C3%BChrungsabholung_-_Checkliste) einfügen
  • Logik des Briefes im Plenum oder Arbeitsgruppe mit einander abstimmen und gegebenfalls anpassen. (Marcel H.)

Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Flo fragt nach "harten" Informationen in Mannheim, z.B. zu Zahlen wie viele Leute sich in Gruppen einbringen
  • Bots in Harburg haben das so ähnlich gemacht (Lisann) -> könnte man nachfragen
  • wie können wir z.B. bei Events Leute akquirieren? Es gibt schon eine Gruppe "Events", die aber nicht aktiv ist -> kein Automatismus!
  • Botschafter*innen sind "da oben" und entscheiden (Top-Down-Gefühl)
  • wir haben schon die Möglichkeit, mit AGs sich Leute einzubringen, sie tun es aber nicht
  • geografische Gliederung könnte trotzdem sinnvoll sein (HH ist zu groß, um z.B. in anderen Ecken der Stadt über Betriebe entscheiden zu können)
  • Grundproblem ist, dass sich immer noch eine kritische Masse finden muss, damit niemand "allein" die Verantwortung übernehmen muss
  • "Leute kommen nicht mal zum Plenum" - obwohl wir es anbieten und bewerben, wie viele solltn sich dann in AGs organisieren
  • Systemumstellung ist schwierig (v.a. im Zuge der Vereinsgründung)
  • hierarchisce Strukturen haben den Vorteil, dass Leute erfahren sein müssen, um Wissen weitergeben zu können
  • Flo fragt bei Leipzig & Mannheim nach, wie es sich entwickelt
  • Wir wissen u.a. gar nicht, was FS daran hindert, sich mehr zu engagieren - Post im Forum?
  • Es gibt noch zu wenig "Timetables", für welche Aufgaben eines Bots wie viel Zeit draufgeht
  • "Es läuft einiges, aber es könnte noch viel mehr laufen"
  • Meist melden sich auf diese Frage Neulinge, die sich selbst aufgrund der wenigen Erfahrung noch gar nicht mehr einbringen können
  • es steht z.B. nicht drin, dass man in das Feld Festnetznummer die Transportmöglichkeiten eintragen kann (z.B. Auto, Hackenporsche)
  • Flo und Marcel formulieren einen Post im Forum inkl. Auswertung (Wiedervorlage im Dezember)

Betrieb "Auto"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Betrieb "Auto - Unterstützung für spontane große Mengen" eintragen. Ziel: Damit für sehr große Abholmengen schnell Foodsaver mit Autoverfügbarkeit gefunden werden könnten. (Marcel H.)

Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gruppe für Spontanabholungen gibt es schon: Großabholungen HH (Anke)
  • Zusätzlicher Betrieb würde eher Verwirrung stiften
  • Spontanabholungs-Gruppen sind bekannter als Gruppen
  • Aufruf, dass o.g. Gruppe existiert, müsste gestartet werden
  • außerdem sollte die Excel-Liste der Abholer*innen mit Auto aktualisiert werden
  • Marcel erstellt Post im Forum (schickt ihn vorher Anke), um die Gruppe zu bewerben
  • Wichtig: Es sollte darauf geachtet werden, dass keine unverifizierten FS zu den Abholungen kommen - Conny postet in der Bieb-Austausch-Gruppe darauf zu achten

Interner Teil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

https://docs.google.com/document/d/1F_P0sN4kRDI8-oEHiWlxLNK08RKm4SX04M10NFCs610/edit?usp=sharing (Zugriff nur für Bots möglich)

Orga für nächstes Plenum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marcel

Bots gelesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Unterschreiben, hier oben......... ↑↑↑ auf Quelltext bearbeiten klicken.

  • Flo
  • Julika
  • Anja
  • Anja Bi.
  • lise
  • Anja R. 09.09.18
  • Lima
  • Ines
  • Natiya
  • Marcel H.
  • Bernd
  • Elena
  • Anke
  • Christine
  • Katrin

Kommentare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ich bin ein Kommentar!

- (Kommentar von Elena): das Thema einer Vereinsgründung in Hamburg ist nicht ganz unkompliziert... 1.) man müsste entscheiden wer welche Positionen besetzt (alle Bots in den Vorstand macht zb. gar keinen Sinn, weil man bei jedem Wechsel zum kostenpflichtigen Notar müsste) 2.) bei einem Verein MÜSSEN sich Menschen für bestimte Aufgaben finden und bestimmte Regularien eingehalten werden (Schatzmeister, Kassenprüfer, jährliche formal-korrekte Mitgliederversammlungen, Entlastung des Vorstandes, usw.) 3.) wenn jeder Foodsaver Vereins-Mitglied werden würde, wäre das enorm viel administrativer Aufwand und auch eine weitere Hürde für Neue 4.) nur als Info zur Frage "wie Geldfrei sollen/wollen wir sein und was würde mit einem Mitgliedsbeitrag passieren" = eine foodsharing-Vereinsmitgliedschaft MUSS kostenfrei möglich sein. Ein freiwilliger Mitgliedsbeitrag könnte erhoben werden.