Protokoll Hamburger foodsharing Plenum Juni 2019

Aus foodsharing Hamburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ort und Zeit: Nachbarschaftlicher Versammlungsraum im EG, Sievekingdamm 57, 20535 Hamburg am 11.Juni 2019 zw. 20-22:30Uhr

Teilnehmer*innen: Marianne (163859), Marcel (145313, Protokoll), Nora (311744, Foodsharer), Birte (228234), Doreen (35786), Andrea (163594), Milena (303819, Foodsharer), Jan (304136, Foodsharer), Filiz (218579), Sophia (297835), Anja (107361, Zeitwächter), Bianka (129359), Meli (125201), Jan C. (167312, Moderation), Anke (2572), Karim (239825, um 21:35 gegangen)

Stimmübertragungen: Notierweise "Foodsaver A (ID) erhält die Stimmübertragung von Foodsaver B (ID), Foodsaver C (ID), Foodsaver D (ID), … , Foodsaver X (ID)"

  • Anke (2572) von Boji (218635), Natiya (1366), Elena (1051), Conny (10388), Julika (6244), Jeannette (233717), Nadine (116327), Anja (1542), Jo (4540)
  • Bianka (129359) von Marion (250736), Ebru (210120), Janina Catherine (208589)
  • Andrea (163594) von Melanie (251090), Conni K. (198560), Birte (218932), Thomas (276555), Frauke (179576), Caroline (243672), Christine (154647), Martha (242526), Franziska (151941), Florian (277398), Kathrin (247833)
  • Doreen (35786) von Bianca (261667), Alexandra (187261), Edith (190915), Julia (263015), Kira (197685), Walentina (104915)
  • Anja (107361) von Ines (109987), Steffi (231119),Carlo (203063), Doris (63497), Christopher (152683), Giulia (186213)
  • Jan (167312) von Suzan (115071), Lukas (233927), Wencke (115669)
  • Meli (125201) von Manuela (159721), Bettina (209960), Sabine (164432)

Datum der Protokollveröffentlichung: 14.06.2019

In der Tagesordnung des Plenums Juni 2019 sind einige Anträge zu spät eingetragen wurden und wurden daher nicht auf dem Plenum besprochen. Die Punkte befinden sich in der Themenliste unter Übriggebliebenes. Gesamtzahl der vor Ort vertretenen Stimmen betrug 54 Stimmen bis um 21:35Uhr, danach 53 Stimmen.

Notation Abstimmung: dafür - dagegen - Enthaltung

Botschafter*innen-Bewerbungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karim (239825) zieht seine Bewerbung für Altona-Altstadt zurück.
  • Doreen (35786) bewirbt sich als Botschafterin für den Bezirk HH-Nord und die Stadtteile Langenhorn und Volksdorf: 46-7-0 - gewählt
  • Anja (107361) bewirbt sich als Botschafterin für die Stadtteile Hoheluft-West, Hoheluft-Ost, Harvestehude und Eppendorf: 45-7-2 - gewählt

Besonders dringliche Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verhandlungen mit REWE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgen Erklärungen zu den Hintergründen. Aktuell ist gilt ein Ansprechstopp.

Diskussion:

  • Abwarten! Abwarten! Abwarten! Erstmal warten wir auch wenn das GO vorhanden ist.

Anträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie viele "BIO und beliebte Betriebe" sind pro FS angemessen bzw. erlaubt?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antrag 3.1.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"In Ergänzung dazu stelle ich den klarstellenden Antrag, dass man in Hamburg grundsätzlich maximal 3 beliebte Betriebe haben soll und dabei keine Kette doppelt (z. B. 1 Budni, 1 Biocompany, 1 Engelhardt). Dieses Grenze soll es möglich machen, dass alle FS die Chance haben, in einem beliebten Betrieb zu retten, dass die beliebten Betriebe also gerecht auf alle FS verteilt werden."

Hintergrund 3.1.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ich höre verschiedene Aussagen: von "max 1 BIO Betrieb" über "max 3 BIO Betriebe" bis hin zu "max 1 Betrieb je BIO Kette". Leider führt diese Unklarheit zu einigen sehr emotionalen Auseinandersetzungen. Ich kann mir vorstellen, dass eine klare Regelung gut für alle wäre. (Boji)

In Ergänzung dazu stelle ich den klarstellenden Antrag, dass man in Hamburg maximal 3 beliebte Betriebe haben darf und dabei keine Kette doppelt (z. B. 1 Budni, 1 Biocompany, 1 Engelhardt). Dieses Grenze soll es möglich machen, dass alle FS die Chance haben, in einem beliebten Betrieb zu retten, dass die beliebten Betriebe also gerecht auf alle FS verteilt werden. Darüberhinaus soll es möglich sein, die Teammitgliedschaft für einen beliebten Betrieb an die notwendige Mithilfe in einem Problembetrieb zu knüpfen, wenn dies temporär und örtlich notwendig erscheint ("Bäcker für Bio"). Für die Definition von "beliebt" würde ich keine abschließende Aufzählung festlegen, weil das örtlich variieren kann, aber Budni, Bio-Betriebe und Reformhäuser gehören auf jeden Fall dazu. (Anke)

Antrag 3.1.1.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verschiebung der Abstimmung von antrag 3.1.: Ich stelle den Antrag diese Abtimmung auf das nächste Plenum zu vertagen, um zunächst eine breitere Diskussion zu ermöglichen und einen Überblick zu gewinnen über die Auswirkung auf Betriebe und Foodsaver.

Hintergrund 3.1.1.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insbesondere ist zu klären in welchem Zeitraum die Umstzung erfolgen soll (1 Monat ?) und wer für die Umsetzung zuständig ist. Wer kontrolliert welche FS in wievielen "Premium-Betrieben" im Team sind, wer fordert FS auf sich für diesen oder jenen BUDNI oder Engelhardt oder die Begrenzung auf 3 zu entscheiden, wer kontrolliert, dass die FS sich aus Teams austragen oder löscht diese dann aus Teams. Darüberhinaus kann die vorgeschlagene Regelung in HHer Randgebieten (z.B. HH-West / Elbvororte) in denen es bisher wenige aktive FS aber fast nur "Premium-Betriebe" gib,t zu Problemen bei der Besetzung der Teams / Slots kommen, gerade auch im Hinblick auf das kommende Sommerloch. (Meli)

Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Plenum stimmt der gemeinsamen Diskussion von 3.1.1. und 3.1. zu.

  • Verweis auf den Beschluss des Plenums August.2017
  • Sommerloch bei der Umsetzung eine Herausforderung sein
  • Im Hamburger Randgebiet (z.B. Hamburger Westen) sind wenige Foodsaver auf "viele beliebte" Betriebe
  • Regelung soll eher zur Klärung von Streitfällen dienen
  • Bei Foodsavern mit langerer Aktivität bei foodsharing könnte es sich ballen.
  • Es ist eine Zielvorstellung (wie es weitere auch gibt) um klare Argumentationshilfen im Streitfall zu haben

Abstimmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antrag 3.1.1. Abstimmung 8-28-15 -> Antrag abgelehnt

Antrag 3.1. Abstimmung 40-8-5 -> Antrag angenommen

Stimmübertragung ändern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antrag 3.2.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deshalb stelle ich hiermit den Antrag, dass in Zukunft nur noch bis zu drei Stimmen pro anwesenden Foodsaver*in auf diese*n übertragen werden dürfen. (Bianka)

Hintergrund 3.2.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hamburg ist es so, daß Leute ihre Stimme auf einen am Plenum teilnehmenden Foodsaver*in übertragen können. Das bedeutet, dass Leute über bestimmte Themen fast alleine entscheiden können, da es zu massenhaft Stimmenübertragungen im Zuge von regelrechtem Stimmenfang kommt. Ich bin mir nicht sicher, ob die Leute, die ihre Stimme an Andere abgeben wissen, wofür Sie diese abgeben und denke es führt zu einem Ungleichgewicht der Stimmen im Plenum. (Bianka)

Antrag 3.2.1.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergänzender Antrag zu 3.2.: Ich stelle den erweiterten Antrag, dass für alle Abstimmungen (inkl. Wahlen) auf dem HHer FS-Plenum Stimmübertragungen von HHer FS*innen auf andere HHer FS*innen grundsätzlich nicht mehr möglich sind ("One Wo*man, One Vote"), sodass zukünftig nur bei der Abstimmung persönlich anwesende HHer FS*innen aus einem Stammbezirk in HH auf dem HHer Plenum mitstimmen können. (Meli)

Hintergrund 3.2.1.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tatsächlich besteht bei dem bestehenden System neben der Gefahr der massenhaften Stimmübertragung auf eine einzelne FS*erin, die dann für viele andere abstimmt auch die Gefahr der mehrfachen Beeinflussung und Manipulation. Meist werden auf der Pinnwand generelle Stimmübertragungen ausgesprochen, die nicht an bestimmtes Stimmverhalten gebunden sind, bzw. wenn doch, ohne dass die ihre Stimme übertragenden FS*innen eine Kontrolle darüber haben, ob die für einzelne Abstimmungen beauftragte FS*erin tatsächlich in ihrem Sinne abstimmt. Zur weiteren Demokratisierung von FS-HH sollten deshalb nur noch jede*r FS*in für sich persönlich abstimmen können, da auch eine Stimmübertragung wie die vorgeschlagene (+3) oder die in Berlin praktizierte (+1) letztendlich Abstimmungen beeinflussen kann. (Meli)

Diskussion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Plenum stimmt der gemeinsamen Diskussion von 3.2.1. und 3.2. zu.

  • Stimmenübertragungen ohne einen Auftrag kann nicht ausgeschlossen werden.
  • einige Foodsaver sagen bei der Stimmübertragung zu dem Foodsaver der die Stimme erhält "Du machst das schon"
  • Hintergrund der Stimmübertragung - aus der historie wird gewünscht, dass eine große Beteiligung der Hamburger Foodsaverschaft teilnehmen kann. Einfach aus pragmatischen Gründen ist es so entstanden wie es ist.
  • zu 3.2.1. gerne als Ergänzung auf alle Foodsaver die in Hamburg aktiv sind.
  • Erfahrungen zu sowie wir es machen aus anderen Bereichen in Deutschland sind nicht bekannt. Ausnahme Eigentümergemeinschaften von Immobilienversammlungen in Schriftform und maximal eine Stimme
  • Idee - Hinweis "Stimmenübertragungen sollen nur mit Weisung übertragen werden" an einen Foodsaver vor Ort und Moderator kann es stichprobenartig prüfen.
  • Stichprobenartige Kontrolle widerspricht einem Datenschutzgedanken und widerspricht der geheimen Wahl
  • Idee - Stimmenübertragungen nur innerhalb der 24 Stunden Regelung übertragen werden, weil es sonst "Blanko-Stimmübertragungen" sind.
  • Übertragungen müssen ja auch nicht angenommen werden

Abstimmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antrag 3.2.1. wird zurückgezogen

Antrag 3.2. Abstimmung 36-3-14 -> Antrag angenommen

Diskussions- und Informationsthemen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rücktritt von Christine als Botschafterin HH-Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Plenum nimmt den Rücktritt zur Kenntnis

Rücktritt von Boji als Botschafter HH-Bergedorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Plenum nimmt den Rücktritt zur Kenntnis

Rücktritt von Conny als Botschafterin HH-Bergedorf, Hamm, Rothenburgsort und Borgfelde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Plenum nimmt den Rücktritt zur Kenntnis

Betreuung der FB foodsharing Gruppe und Seite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flo ist immernoch Admin der Facebook-Seite, betreut sie aber nicht aktiv und würde das gerne abgeben. Wenn das jemand machen möchte, nur zu. (Flo)

Diskussion:

  • Hintergrund: foodsharing Hamburg ist mit einer Facebookseite und einer Facebook Gruppe vertreten. Bei diesem Thema geht es um die foodsharing Hamburg Facebookseite
  • Nach dem Wiki Regeln für Öffentlichkeitsarbeit braucht der/die betreuenden Foodsaver die Rolle aktiver Botschafter*in für die Facebookseite
  • Umfang der Betreuung wird mit dem Beantworten / Zuordnen von ca. 10 Nachrichten pro Monat benannt.

Das Plenum nimmt den Punkt zur Kenntnis

BV Neulinge - Einarbeitung von Foodsavern mit der BV Rolle seit kurzer Zeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eintrag auf der Plenumstagesordnung: eine Anregung zur Diskussion: BV Einführungsveranstaltung. BV Neulingen sollte die Möglichkeit geboten werden, eine Einführung in die Materie zu bekommen. Ich habe es oft erlebt, daß die BV's viele feststehenden Regularien nicht einfach nicht kennen. Mich betrifft es jetzt auch und ich würde mich gleichermaßen darüber freuen. Der Bezirk Harburg hatte 2018 im Frühjahr diese Hilfe angeboten. Können wir ein solches Hilfs-Angebot in einem gewissen Tournus ermöglichen? Wie ist Eure Einstellung dazu? (Angelika)

Diskussion

  • das Thema findet generelle Zustimmung einiger anwesender Botschafter_innen. Es wird ins Feld geführt, dass die Zeit zum Machen fehlt und es daher schwierig ist das Thema umzusetzen

Marcel (145313) übernimmt die Aufgabe. Für die Umsetzung sucht er Unterstützung bei weiteren erfahrenen Betriebsverantwortlichen Foodsavern und Botschafter*innen.

Orga für nächstes Plenum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anja (107361) organisiert das nächste Plenum am 8.Juli 2019

Bots gelesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Unterschreiben, hier oben......... ↑↑↑ auf Quelltext bearbeiten klicken.

  • Marcel H. 14.06.
  • Jo 14.06.
  • Julika 14.06.
  • Boji, 14.06.
  • Sabeth, 15.6.
  • Doreen 18.06.
  • Katrin 18.06.
  • Anja 19.06
  • Jan
  • Natiya
  • Christine
  • Marleen

Kommentare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ich bin ein Kommentar!